Kategorien
Demokratie Deutschland

Die guten Deutschen

Sie überbewerten ihre eigene Wichtigkeit und deren Wirkung auf ihr Umfeld. Sie sind felsenfest davon überzeugt, ungefragt in Politik, Medien und die Gesellschaft eingreifen zu können, um ihre unerbetenen Thesen, Wünsche und Träume umzusetzen.

  • Zuletzt geändert:2 Wochen zuvor
  • Lesedauer:18Minuten
  • Wortzähler:3883Wörter

Die durch Zwang forcierte deutsche Weltrettung ist leider nur ein Wunsch oder feuchtfröhlicher Traum einer abgehobenen, kultur- und wertfernen Wohlstands-Elite. Es sind Träume von Menschen, die sich die Welt und  Europa  in ihren Spinnerkommunen und Häkelkreisen, vollgedröhnt, mit Stoffen jeder Art bunter malen, als sie in Wirklichkeit ist. Diese armen Leute sind aber nur der ungefährlichere Teil dieser Gruppierung. Sie laufen mit und gehen uns auf die Nerven. Weitaus gefährlicher ist der Block innerhalb dieser Blase, der ganz bewusst deren Gefolgsleute manipuliert und die Zerstörung unserer Gesellschaft in Kauf nimmt.

Die Rettung der Welt ist der böse Traum von Menschen geworden, die geradezu religiös einem Gott hinterherlaufen, den sie selbst verkörpern wollen. Sie sehen sich selbst als unfehlbar an, selbstverliebt, mit Allmacht ausgestattet und im alleinigen Besitz der Wahrheit und Deutungshoheit auf Basis theoretischer Rechenmodelle und vermuteter Kausalitäten, wo doch in Wahrheit nur scheinbare Zusammenhänge bestehen. Die Unterschiede zwischen Kausalitäten, Korrelationen und Kohärenzen sollte man kennen!

Die linksgrüne Masse besteht im Wesentlichen aus zwei sehr unterschiedlich großen Gruppen. Die einen haben so viel Geld, dass ihnen die Auswirkungen ihrer eigenen  Politik  nichts ausmachen. Die anderen linksgrünen Verirrten im viel größeren Block sind so dumm, dass sie sich über die von ihnen forcierten Auswirkungen nicht im Klaren sind. Dies führt dazu, dass sie für die Schuld an eigener Not andere Schuldige als sich selbst suchen. Dieser eher ungebildete Teil der Bewegung kümmert sich wenig um sich selbst, ihre Wohnung, ihre  Bildung , ihren Job, ihre Verpflichtungen und ihr Umfeld.

Sie kümmern sich stattdessen um Umwelt und die Welt an sich. Sie prahlen mit Ihrer Tugendhaftigkeit und ihrer moralischen Überlegenheit, knicken aber sofort ein, wenn es an den eigenen Geldbeutel geht. Dabei tragen sie Regenbogenarmbinden oder man sieht ihnen auf andere Weise an, was ihnen wichtig ist. Wollen wir uns wirklich von solchen Typen vorschreiben lassen, wie unser Leben aussehen soll? Wollen wir solchen Gestalten die Deutungshoheit über die notwendigen Schritte zum Schutze unseres Landes überlassen, ihnen, die nicht einmal den Dreck vor ihrer eigenen Haustüre wegkehren können? Gratismutig prangern sie permanent angeblich aufkeimenden Rassismus,  Faschismus ,  Antisemitismus  an und verorten konservative Menschen in angeblich rechtsradikalen Bewegungen. Diese Wesen, die mit sich selbst nicht im Reinen sind, sollen diesen  Staat  in die Zukunft führen?

Fakt ist, dass der einzelne Mensch sich selbst und sein Umfeld wahrnehmen und beeinflussen kann. Wenn er gut gebildet ist, kann er sich darüber hinwegheben und größere Aufgaben angehen, Karriere machen, sich einbringen in die Gesellschaft. Bei Interesse kann er politisch aktiv werden und aufgrund seiner Bildung und Erfahrung Entscheidungen zum Wohle eines Landes und seiner  Bürger  treffen. Aber dazu müssen die genannten Voraussetzungen gegeben sein. Ein ungebildeter und unreifer Charakter kann die Probleme der Welt gar nicht begreifen und schon gar nicht angehen. Trotzdem werfen sich diese Leute immer wieder in den Ring um die Weltherrschaft der guten Vorsätze, ohne sich auch nur im Ansatz der Auswirkungen des eigenen Tuns in der politischen Arena bewusst zu sein.

Eine ganz gefährliche Mischung aus Überheblichkeit, Naivität, Gutgläubigkeit,  Dummheit  und Größenwahn setzt sich als Mainstream in der politischen Auseinandersetzung fest. Je radikaler diese sog. linksgrünen Eliten sind, desto weniger Verständnis zeigen sie für  Demokratie . Diese Feststellung berührt alle Bereiche politischer Einflussnahme, angefangen beim Thema Klima über Migration hin zu Fragen der sozialen  Gerechtigkeit . Ich muss nicht darauf hinweisen, dass wir Deutschen diesen Größenwahn schon kennen.

Diese besseren Menschen verwischen gern deutsche Interessen mit den Interessen des deutschen Volkes. Deutsche Interessen können aber nur die Interessen des deutschen Volkes sein, was sonst? Es ist nicht die Aufgabe des deutschen Staates, für bessere Lebensbedingungen in anderen Ländern zu sorgen und dafür deutsche Steuerzahler zur Kasse zu bitten! Bundestagsabgeordnete, die dem Wahnsinn anheimgefallen sind, die Welt retten zu müssen, haben sich offenbar in der Tür zum Reichstag geirrt und hätten lieber einen Job bei der UNO annehmen sollen. Weltrettungsbestrebungen stellen dabei aber nur die Fassade einer herrschsüchtigen Elite dar, die in ihren Bestrebungen,  Macht  zu erlangen, Lügen und Halbwahrheiten als Waffe gebrauchen.

Als zivilisierter Mensch muss ich jetzt leider ganz tief in die sprachliche Dreckecke greifen, um meinem unguten Gefühl ggü. diesen Personen Ausdruck zu verleihen. Es ist schon fast witzig, wenn ich dazu auch noch einen chinesischen Fachbegriff für solche Menschen verwenden kann, den  Baizuo , den dummen weißen Linken. Der Begriff hätte auch von mir sein können, denn genau den habe ich gerade am Schlafittchen!

Dieser linksgrüne Persönlichkeits-Prototyp ist das Produkt der westlichen und speziell der westdeutschen Wohlstandsverwahrlosung. Er lebt mit seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten in einer Gesinnungsblase, in der es keine realen Probleme wie  Armut , Leistungsdruck,  Arbeit  bis zur Erschöpfung und mehr gibt. Das Geld kommt in der Regel leistungslos vom Staat oder von Papa, der Strom aus der Steckdose und die Milch vom Ökobauern um die Ecke.

siehe auch:

Viele Vorstöße und politischen Vorhaben der von Baizuo geführten Parteien sind klassische Fälle des sog. Nudging, also der staatlichen Beeinflussung des Verbraucherverhaltens im Sinne politischer Gestaltungswünsche. Der Staat beziehungsweise diejenigen, die ihn regieren, glauben, den Bürgern einen Schubs geben zu müssen, um sie zum richtigen, moralischen Verhalten zu ermuntern – wie Eltern es mit ihren Kindern tun.

Diese guten Menschen möchten Andere gern belehren, wie sie sich zu verhalten haben, wie betroffen sie sein sollen. Möglichst so betroffen, wie sie selbst. Sie unterstellen damit anderen Menschen, dass diese emphatisch auf einem niedrigeren Niveau als sie selbst unterwegs sind. Sie unterstellen damit, dass andersdenkende Personen Kriege weniger schlimm finden als sie selbst, ja mehr noch, dass Menschen, die nicht so toll und so gut denken wie sie, schlechter sind. Ganz übel wird es, wenn Baizuo plötzlich 180 Grad Wendungen vollziehen von einer Antikriegspartei hin zu einer atomkriegssüchtigen Kriegstreibermaschienerie, vom Pazifismus hin zum Bellizismus. Mir sind dann Menschen suspekt, die trotz solcher Drehungen und Wendungen immer noch an deren Lippen kleben.

Baizuo sehen Andersdenkende grundsätzlich dümmer als sich selbst an, weil diese angeblich das Große und Ganze nicht verstehen und durchdringen. Mich öden diese linksgrünen Personen dermaßen an, dass ich nichts zu tun haben möchte, mit Menschen, die sich und ihre Meinung für wichtiger und sich selbst für bessere Menschen halten! Es sind abgehobene und zynische Wichtigtuer ohne Gefühl für Menschen ihrer eigenen Herkunft, ohne Gefühl für deren Probleme und deren Betroffenheit. Spinner, die in Gau-Leiter-Manier die Meinung Anderer abwerten. Eine entfremdete, sich selbst als Elite empfindende Minderheit, die umso lauter kreischt, je weniger Gehör sie bei Anderen bekommt. Hauptsache, das Große und Ganze, die Weltpolitik und Weltrettung stehen an vorderster Stelle, weil sie selbst damit auf ganzer Linie punkten können und Applaus bekommen.

Baizuo fordern ein Höchstmaß an Verständnis für ihre politischen Ziele und Wege ein, sind aber nicht bereit, dieses Verständnis anders denkenden Menschen gegenüber aufzubringen. Sie verhalten sich damit herrschsüchtig und eigennützig. Sie sind Egomanen auf einem alles vernichtenden Selbstfindungstrip.

Auch wenn ich damit falsch liegen sollte, sehe ich in der heutigen linksgrün verpropagandierten Gesellschaft Parallelen zu Russlands Ausradierung der Konterrevolution nach der Oktoberrevolution 1917, zu Chinas Kulturrevolution, zur DDR und dessen Apparat zur Eindämmung imperialistischer Einflussnahme. Je radikaler eine Bewegung, desto weniger Verständnis zeigt sie für Demokratie. Das ist eine reale  Gefahr ! Sehen die hier agierenden Wortführer nicht, dass sie sich auf dem gleichen Pfad bewegen wie diejenigen, die sie selbst verdammen? Sie wenden die gleichen Mittel an, mit dem gleichen Ziel, den politischen Gegner zu zerstören. Demokratisch ist das nicht. Demokratisch wäre es, Argumente sachlich auszutauschen und eine Lösung für alle zu finden, in der die Mehrheit führt. Was wir brauchen sind Gegenargumente und Streit, andere Sichtweisen und Standpunkte, Eindenken in Positionen des Gegenübers, Überzeugungen und Wahrheiten. Nur diese Art der Einflussnahme ist zulässig. Verbote und Hexenverfolgungen stehen im krassen Gegensatz zu den nicht einschränkbaren Grundrechten.

Die linksgrüne Art und Weise, eigene Meinungen als alleinige Wahrheit durchsetzen zu wollen, wird immer scheitern oder in Vernichtung münden. Ich erinnere nur an den missionarischen Eifer, mit dem spanische Christen zu tausenden südamerikanische Ureinwohner und deren  Kultur  verbrannten, um sie vor dem Fegefeuer der Hölle zu retten. Oder die europäischen Siedler, die Nordamerika auf dem Weg nach Westen von seinen Ureinwohnern befreiten. Schon im Ansatz eine lächerliche Denkweise, mit den Erfahrungen und den Lernmöglichkeiten von heute einfach nur noch dumm und verbrecherisch.

Ich denke an die sog. wirkungslose Entwicklungshilfe oder an die sog. Seenotrettung, die Tausende tötet, weil Millionen in Bewegung geraten. Am deutlichsten zeigt sich dieser Trend elitären Wunschdenkens in Allmachtsfantasien wie der sog. Klimarettung, dem gescheiterten Versuch, aus Afghanistan einen demokratischen Staat zu machen oder einer gescheiterten Pandemie-Eindämmung. Diese Möchtegern-Eliten stehen damit nicht weniger tief im Sumpf eines besseren arischen Menschenbildes, als es die Nazis zu ihrer Zeit waren.

Weniger wichtig sind natürlich für diese Eliten die hausgemachten Probleme in  Deutschland  mit ihrer misslungenen Integration/Migration, Geldpolitik, Gesundheitspolitik, Wirtschaft, Digitalisierung, Sicherheit, Steuerpolitik. Weniger wichtig sind Rentner mit höchstens 700 EUR monatlicher  Rente , die nicht mehr wissen, wie sie ihre Enkel besuchen sollen, weil sie sich die Spritpreise nicht mehr leisten können. Weniger wichtig sind auch die vielen Mini-Jobber und Mindestlohn-Bezieher, die durch die Politik und nicht durch Krieg in Existenzkrisen gedrängt werden. Die Beschäftigung mit diesen Themen würde ja nur die Probleme im eigenen Land bekämpfen. Auch wäre es sehr viel anstrengender und mit Applaus wäre kaum zu rechnen.

So wie diesem Herrn hier geht es mir auch. Ich liebe diese Aussage von Prof. Dr. Knut Löschke: Ein Statement auf Facebook geht um die Welt. | Ostsachsen.TV (ostsachsen-tv.com)

Sie, die im Leben noch nie Entbehrungen zu fürchten hatten und für die künftig auch keine Gefahr besteht, Einbußen hinnehmen zu müssen, meinen immer an vorderster Stelle, dass andere für die  Freiheit  frieren sollten und ein paar Jahre ertragen können, in denen wir weniger Lebensglück und Lebensfreude haben. Was bilden sich eigentlich solche Leute oder dieser unerträgliche Wicht von Ex-Bundespräsident ein? Diese Personen kann ich nur verachten, weil genau solche Menschen es waren, die sich über Andere stellten und meinten, nur sie und ihre Meinungen seien wegweisend und führend. Damit zeigen sie deutlich, wessen Geistes Kinder sie sind. Das hatten wir in Deutschland schon, und offenbar daraus nichts, aber auch gar nichts gelernt.

Diese besseren Menschen siechen in ihrer eigenen Scheinwelt dahin und müssen auf dem Weg ins Mittelalter alle anderen Menschen mitnehmen. Die „Pipi-Langstrumpf-Mentalität“ funktioniert vielleicht im Kindergarten oder der Grundschule durch nervtötendes Besonders-Sein gegenüber anderen Kindern. Sie artet aber in Terror gegenüber einer Gesellschaft aus, wenn man solchen Leuten genügend Spielraum einräumt, obwohl sie nur eine Minderheit der  Bevölkerung  repräsentieren. Die überhebliche Ignoranz dieser Leute durch den “Ich mache mir die Welt, wie die wie die wie sie mir gefällt.” – Block deutet auf kognitive Dissonanz hin.

Der bessere Menschnormale Menschen
… hat die richtige Gesinnung und Haltung, natürlich linksgrün… braucht keine  Ideologie 
… stellt Forderungen, die andere tragen müssen… übernimmt Aufgaben und erledigt sie selbst
… sieht sich als Anwalt von Minderheiten und Entrechteten… macht kein großes Aufsehen, sondern hilft allen Menschen
… teil die Welt in gut und böse ein… differenziert und will verstehen
… fühlt sich moralisch überlegen… ist bescheiden
… neigt zu symbolischen Taten mit großer Medienwirkung… ist immer zur Stelle und hilft nachhaltig
… will bestimmen, wie sich andere zu verhalten haben… will durch sein Handeln Vorbild sein
... beanspruchen die Deutungshoheit in allen Belangen... macht nur dann den Mund auf, wenn er weiß, wovon er spricht
... glauben, nur sie kennen die Wahrheit... versuchen, alle Meinungen und Tatsachen zu berücksichtigen

Man kann von einer Massenpsychose ausgehen. Der Gutmensch also verdrängt oder blendet alle Fakten aus, die nicht in sein Weltbild passen. Die ursächliche Gehirnwäsche seiner Agitatoren sorgt dafür, dass er die natürlichen Impulse zur Auflösung der Wahrnehmungsstörungen nicht umsetzen kann. Ein normaler Mensch würde sein Verhalten ändern, seine Einstellung ändern oder Wissen und/oder Annahmen hinzufügen. Er kann das nicht, da er keine unangenehmen Wahrnehmungen hat. Der Dumme weiß nicht, dass er dumm ist. Hinzu kommt erschwerend, dass diese Menschen gleichzeitig am Dunning-Kruger-Effekt leiden.

Sie überbewerten ihre eigene Wichtigkeit und deren Wirkung auf ihr Umfeld. Sie sind felsenfest davon überzeugt, ungefragt in Politik, Medien und die Gesellschaft eingreifen zu können, um ihre unerbetenen Thesen, Wünsche und Träume umzusetzen. Dabei zerstören unsere Gesellschaft durch permanente Spaltung in Gut und Böse, wobei sie sich auf der Seite der Guten sehen und alles Böse mit allen Mitteln bekämpfen. Sie folgen damit einer faschistoiden Logik.

lachender Esel

Erschwerend kommt hinzu, dass diese guten Seelen an einer weiteren schlimmen Krankheit, der Normopathie, leiden. Sie versuchen sich geradezu obsessiv, an Fehlentwicklungen unserer Gesellschaft anzupassen. Sie unterliegen damit einem pathogenen psychosozialen Verhalten, dessen Störung nicht mehr erkannt und akzeptiert wird, weil eine Mehrheit so denkt und handelt. Je mehr linksgrüne Politik Fehlentwicklungen hervorruft oder der konservative Block versucht, linksgrün zu imitieren, verschlimmert sich die Krankheit hin zu einer politischen Pandemie, in welcher wir uns gerade befinden.

Der einfache Bürger hingegen träumt davon, seine Familie satt zu kriegen, sie einigermaßen beschützen zu können und ein Leben ohne Armut führen zu können. Er will von all diesen Fehlentwicklungen verschont bleiben. Aber es ist leider eine brutale Welt der Lügen, Verdrängung und der Eigeninteressen, solange Nationalstaaten existieren, solange die Welt eben so ist, wie sie ist.

Man kann sich eine bessere Welt wünschen, aber man darf für die Umsetzung des Zukunftsbildes einer Minderheit, keine Experimente unter Zwang und unter Missachtung von bestehenden Gesetzen und Verträgen mit dem eigenen Volk durchführen. Man darf verdammt nochmal nicht anfangen, dieses Land und seine Errungenschaften auf Basis von Annahmen zugrunde zu richten. Wenn man diesen Traum umsetzen möchte, muss man das auf globaler Ebene tun! Dafür ist die Welt aber noch nicht bereit. Vielleicht wird sie es in 100 Jahren, in 1000 Jahren oder nie sein. Der Traum vom Ökosozialismus ist und bleibt der gleiche Traum wie jener vom Kommunismus. Ihn durchzusetzen, gegen den Willen der übergroßen Mehrheit des Volkes, wird nur in Gewalt und  Diktatur  enden.

Anfänge spüren wir schon heute, mit den Auswüchsen der Corona-Maßnahmen und dem verpeilten Atomausstieg. Mit Verboten aller Art und Drangsalierungen von Menschen, die diesen Weg jetzt nicht gehen wollen. Aber das Schlimmste an diesen Gutmenschen ist, dass sie das nicht akzeptieren und sich selbst nicht reflektieren können. Sie setzen sich über geltendes Recht hinweg, lassen sich von Autobahnbrücken hängen, ketten sich an Eisenbahnschienen oder stören den fleißigen Bürger bei seinen täglichen Fahrten zur Arbeit.

Deutschland läuft Gefahr, erneut zum Sammelbecken von hysterischen Artefakt-Menschen zu werden, die glauben, mit ihren Anmaßungen Daseinsbeglückung zu betreiben. Aber am Ende hinterlassen sie Niedergang und Elend.

Fabian Nicolay – Achgut.com

siehe auch: Die Anmaßung der Wirklichkeitsverweigerung – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Der verlinkte Artikel bezieht sich hauptsächlich auf die vermurkste Corona-Politik Deutschlands, trifft aber auf alle anderen Handlungsfelder mit politischer Wirkung ebenfalls zu.

Ganz schlimm ist aber die Tatsache, dass der politische Gegner und dessen Wähler nicht gehört werden will. Ausgrenzung weiter Teile der Bevölkerung und das Ersticken jeglicher Diskussionen um Ängste und Sorgen machen sich breit in den Fraktionen und Parteien der moralisierenden und abgehobenen Gutmenschen – Elite. Sie selbst wissen aber nicht, wie faschistisch sie selbst sind. Je weiter links, umso mehr rechts, sage ich! Dabei bedienen sie sich diverser rhetorischer und psychologischer Manipulationstechniken. Zwei der am häufigsten verwendeten Techniken heißen kognitive und affektive  Mentalvergiftung .

Es sind niederträchtige Methoden, die Bevölkerung zu spalten, Angst, Misstrauen und Hass zu sähen und den politischen Gegner zu diffamieren. Aber jeder Bürger sollte wissen, dass genau die Themen interessant sind, die vom Mainstream zensiert, unterdrückt oder verdreht werden.

siehe auch: Von der Leitkultur zur „Kulturrevolution“ (tichyseinblick.de)

Ganz besonders ekelhaft sind den sog. Querdenkern unterstellte Relativierungen im Zusammenhang mit dem dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte. Hierbei wird jeder Vergleich linksgrüner Methoden der Diffamierung Andersdenkender mit einer Verharmlosung der Verbrechen in der Nazizeit gleichgestellt. Dieser Versuch, Andersdenkende als rechtsradikal zu verunglimpfen, ist natürlich immer wieder komplett durchschaubar für aufgewachte Menschen. Sie, die Toleranz auf allen Ebenen für sich fordern, verharmlosen den Faschismus bis auf seine tiefen inneren Entstehungsgründe. Sie selbst erschaffen in ihren Gedanken und ihren Taten den Faschismus neu, sind aber zu dumm, dies zu erkennen. Ein Beispiel sei hier angeführt in Person von Nancy Faeser, ihres Zeichens aktuelle Bundesinnenministerin.

Natürlich besteht die Gefahr, dass diejenigen, die schon in der Coronazeit ihre Verachtung gegen die Demokratie herausgebrüllt haben und dabei oftmals Seite an Seite mit Rechtsextremisten unterwegs waren, die stark steigenden Preise als neues Mobilisierungs-Thema zu missbrauchen versuchen.

Nancy Faeser – Handelsblatt – 16.07.2022

Diese Dame versucht, Proteste wegen steigenden Preisen und sozialen Verwerfungen in die rechte Ecke zu stellen und damit die Mitte der Gesellschaft vom Aufbegehren abzuhalten.

Dass die Regierenden mittlerweile die Wut ihrer Bürger fürchten, in dem ihnen die Deutungsmacht und die Unterstützung der Bevölkerung abhandenkommen, belegen auch die jüngsten Appelle von Grünen-Politikern. Sie sind als typische Beispiele für die uralte Taktik des „Dividende et Impera“ zu deuten – teile deine Gegner und beherrsche sie damit. So versuchen Grüne, die Unionsparteien aus der Opposition in eine Art stille Regierungsbeteiligung zu ziehen. Sie erwarten „von der demokratischen Opposition, allen voran von der Unionsspitze, dass sie an den Tisch der Vernunft zurückkehrt“. Indirekt unterstellen Grüne damit, dass eine echte Opposition und Proteste undemokratisch und unvernünftig seien.

Dieselbe Taktik wenden sie an, wenn sie vor dem „Missbrauch“ der Sozialproteste warnen. „Bestimmte Kräfte wollen die soziale Situation für ihre eigenen Interessen ausnutzen.“ Natürlich meinen sie „Rechtsextreme“, denen sich „alle Demokraten“ entgegenstellen müssten. Wie schon in der Pandemie versucht man, die Ausweitung der Proteste dadurch zu verhindern, dass man die Berührungsangst potenzieller Demonstranten zu tatsächlichen oder vermeintlichen „Rechtsextremen“ anheizt.

Je prekärer die Lage gerade für viele kleine und mittlere Unternehmen wird, desto weniger werden solche Sprüche die Wut der Betroffenen einhegen. Deutsche Handwerksmeister und Familienunternehmer neigen im Gegensatz zu klimabewegten Studenten nicht zum Straßenprotest. Aber ein Gießerei-Unternehmer, der für den Strom nun dreizehnmal so viel wie bisher zahlen muss, lässt sich von einer jungen Grünen sicher nicht den Zorn auf die ideologiegetriebene Energiepolitik ihrer  Partei  verbieten, nur weil auf der Straße vielleicht auch ein Querdenker oder AfD-Wähler mitläuft.

Ich wette, dass es in diesem aufkeimenden neuen linksgrünen Staatsfaschismus nur einer neuen Variante des Reichstagsbrandes bedarf, um mit Fingern auf den für schuldig befundenen Rechten zu zeigen und eine ganze Bevölkerungsgruppe unter Generalverdacht zu stellen. Wie damals schon können dann die ausführenden Organe zeigen, was sie gelernt haben.

Weinerliche Millennials dominieren die ihnen nahestehenden staatlichen Medien und werden von der Politik unzulässigerweise gefördert, obwohl sie für diesen Staat nur Verachtung übrig haben. Die Aufgabe der Politik ist es nicht, denjenigen eine Bühne zu liefern und zu hofieren, die am penetrantesten und am lautesten schreien, sondern eine zweite oder dritte oder x-te Bühne aufzustellen für diejenigen, die in leiseren Tönen, aber in größerer Zahl genauso ein Recht darauf haben, durch die Gesellschaft angehört zu werden.

Die Politik hat immer für Ausgleich und Gespräch zu sorgen. Ich denke da beispielhaft an die hüpfenden Schulschwänzer, muslimische Verbände mit immer neuen unzulässigen Forderungen oder an die gehirngefurzten Gender-Schwachsinnigen, die extrem mehr Aufmerksamkeit erhalten, als so viele andere Interessengruppen mit ihren Themen. Beispielsweise denke ich an den normalen Bürger, evangelisch, weiße Hautfarbe, heterosexuell orientiert, angestellt, Steuern zahlend, ohne sicheres Auskommen im Alter.

Unsichtbar macht sich die Dummheit, indem sie sehr große Ausmaße annimmt. Ganz ungereimte Behauptungen sind unwiderlegbar.

Berthold Brecht

Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, sehen Zwerge wie Riesen aus.

Karl Kraus

siehe auch:

Es entsteht häufig der Eindruck, dass linksgrüner Aktionismus auf breiter Basis stünde, nur weil sie sehr aktiv am demokratischen Prozess vorbei schreien. Aber das Gegenteil ist der Fall. Je nach Umfrage wollen bis zu 91 Prozent der Deutschen z. B. nicht  gendern  oder 85 % nicht grün wählen. Volksvertreter, die ihre Aufgabe in der Rettung der Welt sehen, weil sie sich zu Höherem berufen fühlen, haben sich ganz einfach in der Tür geirrt. Sie sollten zur UN wechseln und ihren Schreibtisch denjenigen überlassen, die den Hinweis „DEM DEUTSCHEN VOLKE“ über dem Portal des Deutschen Bundestags noch wahrnehmen und sich ihm verpflichtet fühlen.

Die gefährliche Dummheit - Bonhoeffer

Die Intelligenten unter uns leiden wohl am meisten unter der Minderheiten-Diktatur der Dummheit. Sich selbst und seine Sicht der Welt als wahr zu sehen und andere Sichten mit totalitärem Eifer zu bekämpfen, obwohl man weder fachlich qualifiziert ist, noch Ahnung vom Großen und Ganzen hat, nennt man unter Psychologen Dunning-Kruger-Effekt.

siehe auch:

Das Problem ist nicht, dass eine relativ kleine Gruppe von Verrückten behauptet, dass zwei plus zwei gleich fünf ergibt, dass es zwölf Geschlechter gibt oder dass man bei der Energieversorgung die  Gesetze  der Thermodynamik ignorieren kann. Das Problem ist, dass sich die große Gruppe der Normalos künstlich dumm stellt und denselben Quatsch behauptet, weil sie von den Verrückten nicht als verrückt bezeichnet werden wollen.

Vince Ebert – Kabarettist

Aber wie wehrt man sich gegen Dummheit? Diese Frage ist sehr wichtig, da ein Kampf gegen das Böse doch viel einfacher wäre. Ein Kampf gegen das Böse könnte man mit Gewalt gewinnen. Dummheit ist jedoch mit keiner Waffe zu bezwingen. Linksgrüner Ideologie unterstelle ich nicht per se Boshaftigkeit. Im Gegenteil unterstelle ich ihr gutmenschliche Naivität zum Selbstzweck der Befriedigung des eigenen Narzissmus. Wie also sollen wir dieser machtgetrieben Naivität begegnen? Wie geht man mit infantiler Dummheit oder Personen um, deren Kindheit nie aufgehört hat?

Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Friedrich Schiller

Mit der Eliminierung des in Büchern dokumentierten Wissens durch Bücherverbrennungen im Nazideutschland oder über die Löschung von Meinungen Andersdenkender durch sogenannte Faktenchecker lässt sich die Deutungshoheit über die Realität verschieben. Diese Realitätsverschiebung dient nur dem Zweck, Wissen als Waffe unbrauchbar zu machen und damit eigene Macht zu sichern. Der Dumme hat gar keine andere Chance, seine Macht zu erhalten, als die Wahrheit auszulöschen.

Georg Schramm 2012

Dummheit und  Aberglaube  verhindern eine Besinnung der Menschheit. Wir werden immer klüger und gleichzeitig immer dümmer! Schizophrenie überall auf der Welt lässt die Puppenspieler spielen! Viele der den Mainstream bejubelnden Massen betreiben permanent schizophrene Verleugnung und schämen sich insgeheim. Hinter vorgehaltener Hand wird die Wahrheit gesagt. Das kenne ich noch aus meiner Zeit in der DDR. Aber der Topf hat keinen wirklich dichten Deckel. Irgendwann wird er explodieren. Lassen wir uns daher nicht hinters Licht führen. Die besseren Deutschen sind keine guten Menschen! Toxische Politik vergiftet unser Land!

Die Gutmenschen darf man nicht mit den guten Menschen verwechseln.
Die guten Menschen teilen.
Die Gutmenschen verteilen, und zwar das Geld anderer Leute.

Guido Westerwelle

Zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2023 von Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Willst Du schon gehen?


WARTE

Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Scrolle dazu auf der Seite ganz nach unten. DANKE!

Ich bin sehr daran interessiert, was Menschen aus unserem Land von meiner gesellschaftlichen Einordnung halten.

This will close in 20 seconds

error: Hinweis:

Dieser Inhalt ist geschützt!