...
Kategorien
Europa

Europa – SOLL

Jeder europäische Staat wird seine eigene Währung besitzen, um endlich wieder die Herrschaft über die eigenen Interessen ausüben zu können. Europäische Staaten werden sich wieder auf Augenhöhe begegnen, selbstbewusst und frei.

  • Zuletzt geändert:1 Jahr zuvor
  • Lesedauer:3Minuten
  • Wortzähler:461Wörter

Es gibt uns, die in Europa lebenden Deutschen, die sich zurecht nicht als Europäer oder Weltbürger fühlen, weil unsere unterschiedliche  Kultur  maßgebend in den Familien und in den Regionen Deutschlands mit unterschiedlichen Werten geprägt wird. Dabei sprechen wir dieselbe  Sprache ,  Deutsch . Eine Sprache oder anerzogene  Werte , die kulturunabhängig und emotionsfrei weltweit oder europaweit universal wären, gibt es nicht. Jeder Mensch in einer Gemeinschaft wächst mit gleichen Werten und gleicher Kultur auf und ist von ihnen durchdrungen.

Gleiches gilt für alle anderen  Bürger  dieses Kontinents. Es gibt Franzosen, Belgier, Niederländer, Italiener, Spanier, Polen usw.. Alle diese Menschen fühlen ihre jeweilige  Heimat  auf diesem Kontinent.

Die  EU  ist künftig nur noch eine politische Institution freier und unabhängiger europäischer Staaten ohne Einfluss auf die Geschicke ihrer Mitgliedsländer. Die EU wird zurück umgewandelt in eine EWG Plus. Sie bildet eine Freihandelszone europäischer Mitgliedsstaaten und vertritt zusätzlich lediglich deren Interessen ggü. anderen Regionen, Staaten und Staatenbünden oder Organisationen, nicht mehr und nicht weniger. Sie wird auch keinerlei militärische  Gewalt  ausüben. Eine europäische Armee ist fern jeglicher europäischer Gedanken. All diese Fantasien von Eliten sind mit unserem Bild von Europa nicht vereinbar,

Jeder europäische  Staat  wird seine eigene Währung besitzen, um endlich wieder die Herrschaft über die eigenen Interessen ausüben zu können. Europäische Staaten werden sich wieder auf Augenhöhe begegnen, selbstbewusst und frei. Es wird niemals so sein können, dass Staaten für die Schulden anderer Staaten haften werden. Jeder Staat hat sich gefälligst um seine  Finanzen  zu kümmern. Die  EZB  wird aufgelöst und die dort beschäftigten Führungskräfte verhaftet und wegen Insolvenzverschleppung,  Betrug  und Verrat angeklagt. Gemeinsame europäische Interessen müssen zunächst wiedergefunden und gleichberechtigt festgelegt werden.

siehe auch:

Des Weiteren liegt es im Interesse Europas und seiner Staaten, nicht in die Machtkämpfe der großen Blöcke hineingezogen zu werden. Diese Tatsache lässt nur den logischen Schluss zu, Europa als einen neutralen Kontinent zwischen diesen Machtblöcken zu etablieren und die  Welt  durch diesen Puffer sicherer zu machen. Ausstieg aus der  NATO  und die Verfolgung eigener Interessen und nicht die, US-amerikanischer, linksgrün faschistischer und technokratischer Eliten wäre ein guter Anfang.

Die  Bildung  einer neutralen EU unter Schweizer Vorbild ist erstrebenswert. Wir sehen anhand des Ukraine-Krieges, des Afghanistan-Einsatzes, des Irak-Krieges usw., wohin europäische Staaten durch amerikanische Druckbetankung geführt werden.  Neutralität  und  Handel  sind die beiden Basen einer künftigen EU- Außenpolitik .

Mehr gibt es zur EU nicht zu sagen.

Zuletzt bearbeitet am 22. April 2023 von Matthias

Von Matthias

Politisch interessierter Bürger