Kategorien
Energie Klima Umwelt

Energie, Umwelt und Klima

Umweltschutz ist wichtig, weil sich unsere Zukunft nur in einer sauberen Umwelt entwickeln kann. Sie ist damit eine gesamtstaatliche Aufgabe. Das Klima wird auch durch das Wirken des Menschen beeinflusst.

Umwelt

Umweltschutz ist wichtig, weil sich unsere Zukunft nur in einer sauberen Umwelt entwickeln kann. Sie ist damit eine gesamtstaatliche Aufgabe. Das Klima wird auch durch das Wirken des Menschen beeinflusst. Wie stark diese Beeinflussung ist, welche Rolle CO2 dabei einnimmt und ob der Mensch das Klima in eine ihm genehme Weise ändern kann, ist umstritten.

Umweltschutz wird fälschlicherweise dem Klimaschutz gleichgesetzt. Umweltschutz bedeutet nämlich, auch andere Bereiche des menschlichen Eingriffs in die Natur zu betrachten, als den Einfluss, den der Mensch ggf. aufs Klima hat. Natürlich ist alles irgendwie verwoben und es gibt viele kausale Zusammenhänge.

Klima

Lassen wir uns von Fakten leiten. Luft besteht zu über 99,96% aus Stickstoff, Sauerstoff und Argon. Bestandteile der Luft sind außerdem zahlreiche Spurengase wie C02, Ozon, Aerosole, Wasserdampf, Staub und biologische Teilchen. Der C02 Anteil in der Luft beträgt etwa 0,04%. 96% dieser 0,04% werden durch die Natur erzeugt. Nur 4% C02 ist menschengemacht, also 0,0016%. Davon verursacht Deutschland etwa 3%, also 0,000048%. Private Haushalte tragen hiervon mit 23% zu den CO2-Emisisionen bei. Damit reduziert sich deren Verantwortung auf 0,00000576%. Eine homöopathische Dosis, meint ihr nicht? Nur der Glaube daran existiert, sonst NICHTS.

Ein Treibhauseffekt konnte nie wissenschaftlich nachgewiesen werden. Es handelt sich hierbei lediglich um eine These.

siehe auch: Warum der #Treibhauseffekt ein wissenschaftlicher Schwindel ist! | Das Klimamanifest von Heiligenroth (klimamanifest-von-heiligenroth.de)

CO2 Emissionen

Es handelt sich übrigens nicht, wie Kritiker behaupten, um einen expandierenden Kreislauf, in welchen der Mensch immer wieder diese 4% CO2 hineinbringt und andere Gase verdrängt, sondern um einen semi-stabilen Zustand, da andere Bestandsteile der Luft durch die Natur ebenso immer wieder neu und dynamisch erzeugt werden.

Niemand zweifelt die Mühe und die Mess-Ergebnisse an, die das IPCC zu verkünden hat. Bei einfachen Messungen kann man auch nicht viel falsch machen. Es kommt nur darauf an, bei wie viele Messstationen, in welcher Gegend, in welchen Zeiträumen Messungen durchgeführt wurden und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden. Natürlich gab es im 19. Jahrhundert und davor wesentlich weniger Messtationen als heute oder es gab gar keine.

Heute gibt es z.B. weniger Messstationen als noch vor 20 Jahren. Die Verteilung der Messstationen um den Erdball herum lässt erahnen, dass diese eher auf der Nordhalbkugel zu finden sind, als am Äquator. Natürlich sind viele Messstationen rund um den Äquator in den letzten Jahrzehnten hinzugekommen. Wen wundert es dann, dass die sog. Durchschnittstemperatur steigt? Auch die Verteilung der Messstationen in Deutschland schwankt und ist ungleich verteilt. Ebenso die Messverfahren , 2m über Bodenniveau sind global nicht einheitlich. Was wird oder wurde da also eigentlich gemessen? Und viel wichtiger, was wurde und wird hier in Zusammenhang gebracht?

siehe auch: Klimawandel: Forscher in Erklärungsnot (wiwo.de)

siehe auch: Erderwärmung – oder nicht?: Die verlorene Unschuld der Klimaforschung – WELT

siehe auch: Fehler im IPCC-Bericht? » KlimaLounge » SciLogs – Wissenschaftsblogs (spektrum.de)

Illusion

In der psychiatrischen Fachsprache wird unter einer Illusion eine Sinnestäuschung verstanden. In Fällen, in denen bei der Wahrnehmung wirklich Vorhandenes als etwas anderes erlebt oder für anderes gehalten wird, als es tatsächlich ist, wird von „illusionärer Verkennung“ gesprochen. Illusionen stellen damit eine verfälschte wirkliche Wahrnehmung dar.

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Illusion

Temperaturen Atmosphäre
Temperaturen Atmosphäre

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Lufttemperatur

Physik mit dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik besagt klar, ein kalter Körper (Stratosphäre = Luft oberhalb Troposphäre) kann niemals einen warmen Körper (Troposphäre = Luft oberhalb des Erdbodens) so erwärmen, dass dessen Temperatur steigt!

Die Strahlungsenergie der Sonne durchdringt alle Luftschichten zunehmender Dichte und wird auf der Erdoberfläche absorbiert. Es erfolgt keine Rückstrahlung der Wärme, lediglich ein Wärmeaustausch mit der Atmosphäre. Bei Wasseroberflächen wird dabei das Wasser durch Wärmestrahlung erwärmt und verdunstet, auf Landoberflächen werden Erdschichten erwärmt, welche die Energie wiederum durch Konvektion an die über ihr liegenden Luftschichten ab. Diese Wirkung nimmt mit zunehmender Höhe ab bzw. geht verloren. In 2km Höhe liegt die Temperatur bereits bei 0 °C . Luft (ein Gasgemisch) selbst wird nie durch Strahlung erwärmt, da einfache Gase Wärme nie durch Strahlung absorbieren, reflektieren oder abstrahlen. Es sei denn, die Luft ist durch emittierende Gase (Ozon oder CO2) angereichert, dann wiederum erfolgt ein Wärmeaustausch auch nur für Gase selbst innerhalb der Luft.

In der Troposphäre und Stratosphäre sind die Gase Ozon und CO2 bereits ab Bodenniveau vorhanden. CO2 ist 50% schwerer als Luft, trotzdem existiert keine höhere Konzentration, je geringer die Höhe ist, da die Luft ständig in Bewegung ist. Seine Konzentration ist mit 0,04% extrem gering und bis in 100km Höhe nachweisbar. Die vertikale Ozonverteilung in der Atmosphäre ist sehr ungleich. Nur 10% des Ozons befinden sich in der Troposphäre, 90% dagegen in der Stratosphäre, d.h. in einer Höhe von 12 bis 50 km. 75% der gesamten Ozonmenge sind dabei allein auf den Höhenbereich 15-30 km konzentriert und bilden hier die sogenannte Ozonschicht. Wenn überhaupt, könnte es einen Wärmestrahlungseffekt nur unterhalb der Gase CO2 und/oder Ozon selbst geben, weil nur diese Spurengase in der Lage sind, Wärme bzw. elektromagnetische Strahlung abzugeben. Dabei kann nur die Wärmeenergie abgestrahlt werden, welche durch Absorption aufgenommen wird. Bereits ab 2km ist die Temperatur bei 0 °C und von Wärme kann nicht mehr gesprochen werden.

Die Luft der Troposphäre wird also von unten erwärmt. Da es keine Strahlung von unten nach oben gibt, existiert auch kein Treibhauseffekt in der Troposphäre, innerhalb dessen sich die Temperatur mit der Strahlungsenergie durch permanente Reflexion aufheizen könnte.

In der Stratosphäre sieht es anders aus. Hier heizt sich die Luft durch die zunehmende Konzentration des Gases Ozon zusammen mit CO2 und deren Wirkungen durch Strahlung, Konvektion oder Wärmeleitung untereinander immer weiter auf.

siehe auch: Stratosphärisches Ozon – Klimawandel (bildungsserver.de)

Es kommt also nur Innerhalb der Stratosphäre selbst zum sog. Treibhauseffekt, welcher aber seine Wirkung nur zwischen der Stratosphäre und Mesosphäre entfaltet, in Höhen zwischen 40km und 60km. Es existiert kein Treibhauseffekt, welcher die Stratosphäre in Richtung Troposphäre durchdringt und diese aufheizt.

siehe auch: Gasstrahlung – Lexikon der Physik (spektrum.de)

Somit sind alle Klimaaktivisten auch Illusionisten! Ich kann leider Niemanden ernst nehmen, der natürlichen Klimawandel ablehnt und nur den menschengemachten Klimawandel akzeptiert. Genauso lächerlich sind Leute, die an eine flache Erde glauben oder an die Fürsorge des deutschen Staates.

Es gibt keinen Treibhauseffekt, welcher die Stratosphäre durchdringt und Wirkung auf die Temperaturen der Troposphäre in 2m Höhe über Bodenniveau entfalten könnte! Jeglicher Treibhauseffekt spielt sich in der Stratosphäre selbst ab und verbraucht die erzeugte Energie vollständig in sich selbst. Es gibt schon deshalb keinen Treibhauseffekt, weil dieser ein geschlossenes System voraussetzt. Wir leben aber in keinem geschlossenen System. Die Atmosphäre ist durchlässig durch alle Schichten.

Niemand bestreitet Messungen von Temperaturen oder CO2-, Methan, Ozon – Konzentrationen durch das IPCC oder andere staatliche finanzierte Programme. Viele und auch ich bestreiten indes die Kausalitäten und die Reihenfolgen der Wirkungen und Ursachen. Fakt ist, dass höhere Temperaturen immer höhere Konzentrationen der Spurengase verursachen, aber zwangsläufig nicht umgekehrt. Die Verteilungen der Konzentrationen von CO2 zwischen menschlich erzeugtem CO2 und natürlichem CO2 z.B. ist nie gemessen worden, sondern lediglich rechnerisch ermittelt. Wer sagt denn, dass die Erhöhung der CO2 – Konzentration wirklich nur auf den menschengemachten Anteil zurückzuführen ist? 4% sollen 96% steuern? Gibt es irgendeinen Beweis dafür? NEIN, genauso wenig, wie den Beweis der Existenz des Treibhauseffektes. Wer die 96%-ige Chance negiert, dass auch die Sonne, die Ozeane und die Natur ihren Anteil daran haben, dem ist nicht mehr zu helfen.

siehe auch: PIERS CORBYN Man-Made Climate Change Does not Exist! – Reading University Debating Journal (wordpress.com)

Was zu tun wäre

Zunächst sollte man sachlich bleiben. Klimaveränderungen sollten als „natürlich“ akzeptiert werden.

siehe auch: 17.pdf (hu-berlin.de)

Sinnlose Investitionen und Förderungen umstrittener Technologien sind zu unterlassen. So kann es nicht sein, dass tagsüber Strom aus Solarkraftwerken an Drittstaaten geliefert wird und dafür diese Drittstaaten mit Geldzuwendungen „überredet“ werden, diesen überflüssigen Strom abzunehmen. Der Import von Atomstrom zum Ausgleich von Lieferengpässen ist ebenfalls ein unlogischer und völlig widersinniger Vorgang, unvereinbar mit dem gesunden Menschenverstand.

siehe auch: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/negativer-strompreis-die-energie-industrie-muss-strom-immer-haeufiger-verschenken/25382850.html

siehe auch: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland – trotz Rekordpreisen für Verbraucher – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

Der Kohleausstieg wurde in Deutschland auf 2038 datiert und vertraglich zementiert, damit die Arbeitenden und deren Familien sowie die entsprechenden Länder und Kommunen Zeit haben, sich umzustellen und Abfederungsmaßnahmen umzusetzen. Dazu gibt es Absprachen, Zusagen, Förderpläne und Sicherheiten für die Menschen, die in dieser Industrie beschäftigt sind. Unbeachtet ist die Tatsache, dass aktuell 1380 neue Kohlekraftwerke weltweit in Planung sind. Diesen Ausstieg noch zu beschleunigen, obwohl überhaupt nicht bewiesen ist, dass das irgendeine Wirkung zeigt, ist dumm! Aber wir wissen, dass sich linksgrünes Klientel nie an Absprachen hält. Es sind Verräter an Deutschland und den Bürgern dieses Landes.

siehe auch: Weltweit sind 1.380 neue Kohlekraftwerke in Planung – energiezukunft

Diese Darstellungen zeigen, dass Deutschland seit 1990 seinen Ausstoß an CO2 (gelbe Linie) auf 61,2% (- 39,8%) reduziert hat. Trotzdem steigen die Temperatur und der weltweite CO2 Ausstoß kontinuierlich. Welche Wirkung wird also mit der wünschenswerten CO2 – Reduzierung durch Deutschland erzielt? KEINE, im Gegenteil, wird unsere Anstrengung durch China und Indien mehr als aufgezehrt, wobei Indien und China von einem anderen Niveau aus starteten. Kritiker sollen mir bitte das Gegenteil beweisen!

CO2 pro Kopf Emissionen weltweit.

Die Anstrengungen Deutschlands bei der Absenkung der Erzeugung diverser Spurengase und die Nicht-Wirksamkeit dieser Maßnahmen sind fatal, werden aber trotzdem negiert und ein „weiter so“ und noch viel mehr davon werden propagiert.

Der Abgleich von Emissions- und Temperaturdaten zeigt eindeutige Zusammenhänge. Aber welcher davon ist Henne und welcher ist das Ei? Die Messung von Emissionsdaten begann viel später, als die Messung von Temperaturen. Hier werden Temperaturen seit 1850 dargestellt. Es wird nicht gesagt, wo gemessen wurde. Wahrscheinlich nicht in Afrika, so dass die angegebenen Temperaturen wahrscheinlich nur Werte aus Europa und Nordamerika abbilden. Das gleiche gilt für die Emissionsdaten, erst 100 Jahre später.

Schon Erzbischofs Argobard von Lyon, ein Zeitgenosse Karls des Großen hat vorausgesehen, welche neuen Propheten auftauchen könnten, wenn der Glaube nur groß genug gemacht wird. Er schreibt in einem Bericht:

„In diesen Gegenden glauben fast alle Leute, daß Hagel und Donnerwetter durch den Willen von Menschen hervorgerufen werden könnten. Sobald sie den Blitz sehen und den Donner hören, sagen sie: Das ist Aura levatitia. Wenn man sie aber fragt, was Aura levatitia ist, so versichern sie, die einen scheu, da sie doch ihr Gewissen ein wenig beißt, die andern zuversichtlich, wie es unwissende Leute zu tun pflegen, die Gewitterluft sei durch Beschwörungen von Leuten, die man Wettermacher (tempestarii) nennt, heraufgeholt worden“.

(Karl der Große war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs.)

siehe auch: https://www.sn.at/wiki/Wetterzauber

Was werden die nachfolgenden Generationen wohl über unsere Zeit schreiben?

Und nun, liebe Gemeinde? Weiter machen, mit untauglichen Methoden, mit Selbstaufopferung? Fragen wir die Bürger dieses Landes! …ach ja, haben wir ja gerade. 85% wollen mit diesem Mist nichts zu tun haben!

Energie

Kernenergie

Natürlich ist es unerfreulich einen organischen Stoff zu verbrennen, um daraus Energie zu erhalten. Es ist aber aktuell noch eine der sicherstellenden Versorgungsverfahren, neben Atomenergie. Ich hätte auch den Wunsch, es gäbe einfach so Energie aus der Steckdose. Solange es keine anderen Ideen gibt als Windräder statt Wald oder Solarpanel statt Felder, zweifle ich alternative Lösungen an. Ein logischer Schritt wäre, den Ausstieg aus der Atomenergie zu stoppen und massiv in die Forschung nach Kernfusion oder in „saubere“ Reaktoren zu gehen. China baut z.B. bereits Prototypen von Thorium – Reaktoren ohne radioaktiven Abfall. Zumindest sollten ausgebrannte Brennstäbe nicht auf der Erde gebunkert, sondern durch Raketen einfach in die Sonne geschossen werden. Gibt es dazu keine Ideen? Damit keiner diese Idee torpedieren kann, sollten die Kraftwerke auch gleich in der Umlaufbahn liegen! Der Rest ist Geld * Beschleunigung.

siehe auch: Wieso lohnt es sich nicht, (Atom)Müll in der Sonne zu entsorgen? – Astrodicticum Simplex (scienceblogs.de)

siehe auch: Kein Endlager für Atommüll: Warum Raumschiffe nicht zur Sonne kommen – n-tv.de

Fossile Energieträger

Die einheimische Kohleverbrennungs- und Energieerzeugungsindustrie noch viel früher aus dem Verkehr zu ziehen heißt nichts anderes, die betroffenen Menschen auf dem Altar einer Ökoreligion zu opfern, die sich auf mathematische Modellrechnungen stützt und naturbedingte Klimaerwärmung ablehnt, ganz im Widerspruch zu den Fakten und ganz deutlich nicht in globalem Maßstab gedacht. Was möchten denn das linksgrüne Bündnis bei 0,000048% CO2 – Anteil Deutschlands mit diesen Maßnahmen bewegen? Die linksgrüne Klimapolitik missbraucht pseudowissenschaftliche Modelle, gestützt von einer ganz bestimmten Gruppe von Wissenschaftlern der IPCC, unter Nichtbeachtung natürlicher Prozesse auf der Erde und unter Nichtbeachtung natürlicher Prozesse auf der Sonne für ihren Kampf gegen den Fortschritt und die Errungenschaften der Industrialisierung, unter Ausschaltung von Diskussion, unter Stummschaltung von Kritikern, gegen Menschen und gegen die Gesellschaft.

Diese Menschen siechen in ihrer eigenen Scheinwelt dahin und müssen auf dem Weg ins Mittelalter alle anderen Menschen mitnehmen. Diese „Pipi-Langstrumpf-Mentalität“ funktioniert vielleicht im Kindergarten oder der Grundschule durch nervtötendes Besonders-Sein gegenüber anderen Kindern. Sie artet aber in Terror gegenüber einer Gesellschaft aus, wenn man solchen Leuten genügend Spielraum einräumt, obwohl sie nur eine Minderheit der Bevölkerung repräsentieren. Die überhebliche Ignoranz der Mehrheit durch den „Ich mache mir die Welt, wie die wie die wie sie mir gefällt.“ – Block deutet auf erhebliche kognitive Dissonanz hin. Man kann von einer Massenpsychose ausgehen.

Forderungen werden gestellt, die die Gesellschaft in die Vergangenheit zurückdrängen sollen. Wahrscheinlich fanden es diese Hippies fabelhaft, auf dem Mittelalterweihnachtsmarkt aus einer Holzschüssel Linsensuppe zu schlürfen. Allein die wahnsinnigen Summen, die diese grandiose Fehlleitung unserer Gesellschaft kosten würden wären ein Grund, über Leichen zu gehen.

siehe auch: „Fridays for Future“ wird an jedem Freitag etwas unglaubwürdiger – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

siehe auch: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-kein-geld-fuer-wolkenkuckucksheim-78036318.bild.html

sieh auch: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-klima-rechnung-860-milliarden-euro-78036214.bild.html

Einen weltweiten max. Temperaturanstieg von 1,5 Grad zu vereinbaren mit dem Wissen, dass der menschliche Anteil daran nur 0,0016% beträgt, ist wie am Eingang des Peters-Doms zu stehen, auszuatmen und darauf zu warten, dass am Hochaltar die Kerzen ausgehen, einfach widersinnig und nicht erklärbar.

Interessant wird das Ganze wenn man bedenkt, dass der durch die linksgrünen Illusionisten aufgebaute Druck und das Geschrei an die Staaten gerichtet ist, die sich heute schon ein Bein rausreißen, um Klimaziele zu erfüllen. China, Russland, Indien und die USA, um nur die größten Verbraucher zu nennen, werden gar nicht angegriffen! Im Gegenteil werden diesen Staaten Zugeständnisse gemacht, um weiter ihre Industrie aufzubauen oder zu schützen und damit die Unsrige zu zerstören! Ist das der eigentliche Plan?

Allein China baut gerade aktuell an 200 Kohlekraftwerken. Weitere 800 sind in Planung. Indien wird von der Anzahl seiner Bevölkerung her, China in den kommenden Jahrzehnten weit überholen. Inder und Chinesen wollen konsumieren und ihren Lebensstandard auf Europäisches Niveau anheben. Was glauben denn die linkgrünen Spinner, wie diese zusätzlichen Energiebedarfe gedeckt werden sollen? Aktuell leben etwa 8 Mrd. Menschen auf diesem Planeten. Im Jahre 2100 sollen es 10 Mrd. Menschen sein. Ohne Kernenergie oder vergleichbare neue Technologien nicht machbar.

siehe auch: https://www.focus.de/politik/ausland/eu/china-beim-un-klimagipfel-200-neue-kohlekraftwerke-im-bau-china-trickst-die-eu-klimapolitisch-brutal-aus_id_24398872.html

Zuletzt bearbeitet am 3. Dezember 2021 von Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.