Kategorien
Religion

Religion – IST

Vielleicht ist unser Problem auf diesem Planeten, dass die Leute erwarten, dass jemand anderes kommt, um ihre Probleme zu lösen, anstatt es selbst zu tun!

  • Zuletzt geändert:2 Wochen zuvor
  • Lesedauer:3Minuten
  • Wortzähler:477Wörter

Ich leugne als Atheist nicht, dass unsere europäische  Kultur , unsere  Werte  und unsere Standards durchaus ihren Ursprung in religiösen, eher christlich geprägten Bildern und Büchern haben. Diese Art der Übernahme religiöser Texte als Basis eines Gesellschaftsvertrags gilt im Übrigen für alle Religionen. Einfache Regeln, die den Zusammenhalt einer Gesellschaft oder den Alltag bestimmen und Verhaltensweisen beschreiben, wurden immer von Gelehrten ihrer Zeit und damit in der Regel von Mönchen, Priestern, Schamanen, Imamen oder anderen Predigern formuliert.

Religionen aus dem deutschen Kulturraum werden immer offener infrage gestellt. Aktuell können sich z. B. etwa 20 % aller Kirchensteuerzahler katholischen Glaubens einen Austritt aus ihrer Kirche vorstellen. Als Ursache werden verständlicherweise die Missbrauchsfälle und deren Aufarbeitung herangezogen. Auch hier wird wieder zu kurz gesprungen. Kann es nicht auch sein, dass  Aufklärung , Wissenschaft und die Anbiederung an andere Religionen Gründe sein können, warum Menschen sich abwenden?

Ich bemühe mich, Religionen wenigstens im Ansatz als wichtige Wegweiser zu würdigen und gleichzeitig aus dieser Betrachtung heraus zu halten. Religionen, Spiritualität oder Religiosität sind ein privates Vergnügen und müssen wie andere private Themen ihren Rahmen haben, aber eben nicht diesen. Ich weiß, dass  Religion  in vielen Kulturen und in den Köpfen vieler Menschen eine ganz wichtigere Bedeutung hat. Teilweise ersetzt sie heute noch  Politik  und das eigene Denken.

Die Hindus warten seit 3.700 Jahren auf Kalki. Die Buddhisten warten seit 2.600 Jahren auf Maitreya. Die Juden warten seit 2500 Jahren auf den Messias. Die Christen warten seit 2000 Jahren auf Jesus. Sunnah wartet seit 1400 Jahren auf den Propheten Issa. Muslime warten seit 1300 Jahren auf einen Messias aus der Mohammed-Linie. Die Schiiten warten seit 1080 Jahren auf Mahdi. Die Drusen warten seit 1000 Jahren auf Hamza ibn Ali. Die meisten Religionen nehmen die Idee eines „Retters“ an und behaupten, dass die  Welt  voller Bosheit bleiben wird, bis dieser Erlöser kommt und ihn mit Güte und Gerechtigkeit erfüllt.

Vielleicht ist unser Problem auf diesem Planeten, dass die Leute erwarten, dass jemand anderes kommt, um ihre Probleme zu lösen, anstatt es selbst zu tun!

Daher oder trotzdem möchte ich deutlich machen, dass alle Menschen, gleich welcher Religion, in  Deutschland  willkommen sind. Für die Erziehung oder die kulturelle Prägung sind deren Kinder und Jugendliche nicht zu verantworten. Aber sie sind lernfähig und vielleicht gelingt es ihnen, durch Einflüsse unserer Kultur, manche verschrobene Gehirnwindung zu reparieren.

Das Grundgesetz schützt die freie Religionsausübung in Artikel 4 Absatz 2. Bei der Betrachtung einer ganz bestimmten Religion, des Islam jedoch, kollidieren die beiden Artikel 3 Absatz3 und Artikel 4 Absatz 2 miteinander. Bereits eine einfache Frage führt diese Kollision vor Augen.

Wie kann der Islam zu Deutschland gehören, obwohl im Islam „Ungläubige“ (alle Menschen, nichtmuslimischen Glaubens) als minderwertig (Kuffar) bezeichnet, diskriminiert und mit dem Tode bedroht werden?

siehe auch

Es gibt keinen Treibhauseffekt, welcher die Stratosphäre in Richtung Troposphäre durchdringt und diese aufheizt. Der tatsächliche und nachweisbare Treibhauseffekt spielt
Wenn man in ein anderes Land einwandern möchte, muss man auch etwas dafür bieten, dann muss man seinen Beitrag leisten
Die Misere ist praktisch nur disruptiv zu bewältigen und mit einem Abriss des aktuellen Gebäudes vergleichbar. Es muss ein völlig
Die Ausübung jeder Religion ist ausschließlich Privatangelegenheit der gläubigen Person.
Die deutsche Kultur muss als  Leitkultur  gefestigt und geschützt werden. Sie gilt es zu verteidigen, um allen hier lebenden Menschen

Zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2023 von Matthias

Von Matthias

Politisch interessierter Bürger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Willst Du schon gehen?


WARTE

Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Scrolle dazu auf der Seite ganz nach unten. DANKE!

Ich bin sehr daran interessiert, was Menschen aus unserem Land von meiner gesellschaftlichen Einordnung halten.

This will close in 20 seconds

error: Hinweis:

Dieser Inhalt ist geschützt!