pluralismus

Pluralismus beschreibt den Umstand, dass in einer politischen Gemeinschaft eine Vielzahl freier Individuen und eine Vielfalt von gesellschaftlichen Kräften respektiert werden, die in einem Wettbewerb untereinander stehen. Die Vielfalt zeigt sich in konkurrierenden Verbänden und in Meinungen, Ideen, Werten und Weltanschauungen Einzelner.

siehe auch: Pluralismus (Politik) – Wikipedia

error: Hinweis:

Dieser Inhalt ist geschützt!