nudging

Nudging ist eine Strategie zur Verhaltensänderung: Menschen sollen dazu bewegt werden, sich für eine erwünschte Verhaltensweise zu entscheiden, ohne dass dazu Zwang ausgeübt wird. Die sogenannten Nudges sind Eingriffe in die Entscheidungsarchitektur – also die sprachliche, physische, emotionale und soziale Umgebung, in der eine Entscheidung getroffen wird – die das Ziel haben, Menschen in eine bestimmte Richtung zu lenken und ihr Verhalten in vorhersagbarer Weise zu verändern. Dabei ist wichtig, dass Nudges einfach und ohne großen Aufwand umgehbar sind und die Wahlfreiheit erhalten bleibt. Verbote, Gebote oder entscheidungsrelevante ökonomische Anreize sind keine Nudges. Es handelt sich also um nichts anders als um staatliche Manipulation. Die in mir aufkeimende Empörung darüber flacht schnell ab, da wir es praktisch nur mit Manipulation seitens des Staates und seiner Leitmedien zu tun haben.

siehe auch: Nudge – Wikipedia

error: Hinweis:

Dieser Inhalt ist geschützt!